NACHHALTIGKEIT

Startseite > Nachhaltigkeit

NACHHALTIGKEIT

Seit über 90 Jahren ist der nachhaltige Umgang mit den natürlichen Ressourcen ein Teil unserer Unternehmensphilosophie. Die Bewahrung der Umwelt sowie der Schutz des Klimas sind uns nicht nur ein unternehmerisches, sondern auch ein ganz persönliches Anliegen. Mit unserem Handeln heute stehen wir zu unserer Ver-antwortung für die Zukunft, wer kann dies besser umsetzen als ein Familienunternehmen.

FSC- & PEFC-ZERTIFIZIERUNG

Zur Herstellung unserer hochwertigen Formteile aus Holz setzen wir ausschließlich heimische Buche aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung aus Deutschland und Ungarn ein. Seit 2016 ist OWI auch FSC- & PEFC zertifiziert.

KUNSTSTOFFE – RECYCLING & ÖKOLOGIE

In unserem Haus verarbeiten wir ausschließlich Thermoplaste, größtenteils Polypropylen (PP), Polyamid (PA) und ABS. Diese Kunststoffe sind zu 100% recyclingfähig.

2021 wurde das Projekt „Compounding-Anlage“ gestartet. Dafür werden ein neues Prüflabor und die benötigten Anlagen installiert, um eigene Re-Compounds zu erzeugen.

Im Hinblick auf die Ökologie setzen wir zunehmend Regenerate / Re-Compounds sowie Bio-Compounds ein. Im Laufe der letzten 5 Jahre ist der Anteil von 7,5% auf 20 % angestiegen – Tendenz weiter steigend.

PHOTOVOLTAIK-ANLAGEN

Auf den Dächern unserer Produktion sind über 800 Module, mit einer Nennleistung von 163 kWp, installiert. Die Anlage erzeugt bereits seit fast 10 Jahren solaren Strom. Die jährlich erzeugten ca.150.000 kWh entsprechen dem Jahresverbrauch von 33 vier Personen Haushalten.

CO2 – NEUTRALE HEIZUNGSENERGIE

In unserer 2019 in Betrieb genommenen Holzfeuerungsanlage (550 kW Leistung) verbrennen wir die bei der Sperrholzproduktion anfallenden Produktionsreste.
Das dafür gebaute Spänesilo, welches die Produktionsreste über den Sommer bis zum Beginn der Heizperiode speichert, besitztein Gesamtvolumen von 500 m3.
Damit erzeugen wir nahezu unsere gesamte Heizungswärme CO2-neutral aus dem erneuerbaren Rohstoff Holz. Dank intelligenter Steuerung der Verbrennung und modernster Feinstaub-Filtertechnik werden die in der 1. BImSchV (2. Stufe) festgelegten Grenzwerte für Feinstaub deutlich unterschritten.

Dank neuer Holzfeuerung konnten wir 2020 im Vergleich zu 2019 mehr als 100 t CO2 einsparen.

SPRINKLERANLAGE

Um unsere Mitarbeiter und Produktionsanlagen im Brandfall optimal zu schützen sind unsere Produktionshallen durch eine Sprinkleranlage geschützt. Hierfür werden 490 m3 Wasser im Sprinklerbecken vorgehalten. Mit Hilfe von Wärmetauschern, wird die im Wasser gespeicherte Kälte, zur Kühlung des Prozesswasser der Compounding – Linie genutzt. Somit wurde ein Jahresverbrauch von ca. 800.000 Liter Frischwasser eingespart. Dies entspricht in etwa den Verbrauch von 8 Haushalten.

WÄRMERÜCKGEWINNUNG

Aufgrund steigender Energiepreise und höherer Anforderungen an das Wassermanagement im Kunststoffspritzgussbereich setzen wir seit 2018 ein 500 kW starkes 2-Kreis-Kühlsystem ein, welches mit Hilfe von gespeichertem Brunnenwasser, die Werkzeugkühlung an unseren Spritzgießmaschinen vornimmt, damit unsere Kunststoffspritzgießformteile ihre Form dauerhaft behalten. Die dabei entstehende Abwärme wird anschließend direkt in unsere Heizungsanlage eingespeist und zum Heizen unseres Versandgebäudes genutzt.

PRODUKTIONSANLAGEN

Um unserer Verantwortung für Nachhaltigkeit und Umweltschutz noch besser gerecht zu werden, haben wir seit 2018 drei Bestandsanlagen unserer Holz- & Kunststoffproduktion durch energieeffiziente Maschinen neuester Generation ersetzt.

Diese haben überzeugt, sodass wir in der Zukunft die Anschaffung von energieeffizienten Neuanlagen konsequent fortsetzen werden.

Anfang März 2021 erfolgte die Anlieferung einer weiteren neuen Spritzgießmaschine für unsere Kunststofffertigung. Hier wird mit einer Stromeinsparung von mehr als 40% und einer CO2-Einsparung von über 30 t im Jahr gerechnet.