LEISTUNGEN

MANAGEMENTSYSTEME

MITARBEITER

PRODUKTIONSSTANDORTE

HISTORIE

PARTNERUNTERNEHMEN

Startseite > Über uns > Historie

HISTORIE

Die OWI GmbH ist ein mittelständisches Familienunternehmen mit Produktionsstandorten in Deutschland und Ungarn. Wir haben uns bereits seit 1927 auf die Her-stellung von Formteilen aus Holz und Kunststoff spezialisiert. Sitzschalen, Sitzauflagen, Stadionsitze, Lautsprechergehäuse, Spritzgießteile und technische Formteile werden in unserer eigenen Fertigung erzeugt und von unseren Kunden weltweit eingesetzt.

1927

Gründung der Firma „Oskar Winkler“
in Münnerstadt (Kreis Kissingen)
Abbildung zeigt Oskar Winkler mit Rufnamen Owi

1937

Umzug von Münnerstadt
nach Bischofsheim a. d. Rhön

1945–1955

Erweiterung der Holzproduktion und
Umzug nach Lohr am Main

1960

Tilly Winkler übernimmt
die Geschäftsleitung

1963

Erweiterung der Produktionspalette um einen
Kunststoff-Fertigungsbereich durch den Ehemann von Tilly Zschocke
(geb. Winkler) Dipl. Ing. Erich Zschocke

1970

Mit neuem Namen
„OWI – Oskar Winkler KG
Formholz-und Kunststoffwerk“ und
neuem Angebotsprofil präsen-tiert
sich das Unternehmen auf der
Interzum in Köln, der
internationalen Zulieferermesse für
die Möbelindustrie.

1984
Erweiterung der eigenen Produktpalette in Kunststoff
1988
István Avar wird neuer techn.
Geschäftsführer
1993
Übernahme von Zalafurnér in Ungarn
Umfirmierung in OWI GmbH + Co. KG
sowie neugestaltetes Logo
1993
Andrea Zschocke übernimmt die Geschäftsführung
2007
Patent und Interzum Award für „2 K“ Kunststoffschalen
2013

Neugestaltung des
Verwaltungsgebäudes in Lohr am
Main mit OWI-Thermoformholz.
Wetterfestes Buchenschälfurnier im
Außenbereich.

2018

 Erweiterung der Produktion um eine neue Logistikhalle in Lohr

2019
Inbetriebnahme des neugebauten
Spänesilos und der Heizungsanlage
zur Einsparung von CO2

2019

Tünde Tanai wird neue Geschäftsführerin
der OWI Zala Bt.

2021
Bau einer Compounding-Anlage